FFP2 Masken aus deutscher Herstellung kaufen

HERGESTELLT IN DEUTSCHLAND CE0044 – Zertifiziert in Deutschland TÜV NORD CERT GmbH

Art.NR.:  425409

Welches ist die richtige Atemschutzmaske?

Wie unterscheiden sich OP Maske, Mund- und Nasenbedeckung oder auch FFP2- bzw. FFP3-Maske? Welche Maske ist in welcher Situation die Richtige? Und wie ist eigentlich die Gesetzeslage? Wir geben gerne Aufschluss und greifen dabei die drei am häufigsten genannten Maskentypen auf.

Anleitung zum Tragen der Maske

Wer sich für eine FFP2 Maske entscheidet, trifft die richtige Wahl. Das A und O ist jedoch, dass diese auch korrekt angelegt und getragen wird, denn sonst geht die Schutzwirkung verloren. Die Maske muss dicht sitzen und komplett abschließen. Erkennbar ist dies vor allem daran, dass die Atmung eingeschränkt ist. Das ist natürlich lästig aber unabdingbar. Vor dem Anziehen sollte die Haltbarkeit der Maske überprüft werden und ein Blick in die Gebrauchsanleitung geworfen werden. In der Regel ist die Vorgehensweise jedoch die folgende:

  1. FFP2 Maske aufklappen und den Clip für die Nase mit den Fingern formen. Wichtig: die Hände sollten zuvor gründlich gereinigt oder desinfiziert worden sein. 
  2. Die Maske aufsetzen. Dabei sollte die Maske Nase und Mund vollständig bedecken.
  3. Die Bänder der FFP2 Maske hinter den Ohren befestigen. Je nach Wunsch, kann auch eine Fixierungshilfe genutzt werden, die die Bänder statt hinter den Ohren am Hinterkopf fixiert.
  4. Die FFP2 Maske positionieren und darauf achten, dass diese richtig und abschließend sitzt. Dabei sollte die Innenseite der Maske nicht mit den Händen berührt werden. Wer einen Bart trägt, sollte besonders aufmerksam sein, denn Haare im Gesicht beeinträchtigen den Sitz der Maske.

Wenn eine FFP Maske sachgemäß getragen wird, ist diese wiederverwendbar. Entscheidend ist dabei, dass sie stets in einem Plastikbeutel oder einem anderen hygienischen Behälter gelagert wird und alle Hygienevorgaben eingehalten werden. Als Faustformel gilt, dass die Tragezeit bei maximal acht Stunden liegt und bei Durchfeuchtung auch schon vorher entsorgt werden sollte.

icon-1
icon-2
icon-3
icon-4

Das Mank Qualitätsversprechen

OP Masken von Mank

Die OP Masken von Mank bieten einen umfangreichen Schutz und genügen in vielen Bundesländern den Vorgaben für den Aufenthalt in der Öffentlichkeit bzw. in geschlossenen Räumen. Bitte beachten Sie, dass sich die gesetzlichen Bestimmungen immer wieder ändern und daher auf eine tagesaktuelle Information zu achten ist.

OP Masken gewährleisten einen hohen Schutz der Umgebung und sind in diesem Bereich voll und ganz mit FFP2 Masken zu vergleichen. Der Eigenschutz ist allerdings nur eingeschränkt gegeben. Alle unsere Produkte werden ausschließlich in Deutschland gefertigt und entsprechend dem Typ II R nach DIN EN 14683:2019-10 bzw. gegen sogar über die Vorgaben aus dieser Norm hinaus. Möglich wird dies, indem drei Lagen Vlies übereinandergelegt werden und auf diese Weise eine kombinierte Filterleistung erbringen. Die OP Masken sind hypoallergen und luftdurchlässig und in der Lage, Bakterien in einem Umfang von mehr als 98 Prozent auszufiltern.

Der Tragekomfort ist maximal, was sowohl am Nasenbügel ohne Nickel als auch an den durchweg elastischen Bändern liegt, die sich harmonisch der individuellen Kopfform anpassen. Auf den Nasenflügel kann auch verzichtet werden, was die OP Maske noch ein gutes Stück leichter macht. Wir liefern Stückzahlen zwischen 50 und 2.000 – und das stets zu einem fairen Preis. Für größere Lieferungen für den gewerblichen Bereich sprechen Sie uns gerne an.

Bei Großbestellungen über 6.000 Stück bitten wir Sie, uns eine E-Mail zu senden.

Art.NR.:  425409

Fragen & Antworten

Immer wieder kommt es vor, dass durch eine FFP2 Maske die Luftzufuhr eingeschränkt wirkt. Bei einem einfachen OP Schutz tritt das Problem naturgemäß seltener auf, weil hier mit deutlich dünneren und weniger Stoffschichten gearbeitet wird. Grundsätzlich gilt, dass zwar subjektiv der Eindruck einer geringeren Sauerstoffzufuhr besteht, Wissenschaftler jedoch nachweisen, dass auch nach dem Tragen einer FFP2 Maske für rund zehn Minuten der Sauerstoffgehalt im Blut gleich hoch bleibt. Das Gefühl, schlecht Luft zu bekommen, resultiert in erster Linie daraus, dass verbrauchte Atemluft und Feuchtigkeit wieder eingeatmet werden und dies naturgemäß unangenehm ist. Zudem löst bereits der Verdacht, schlechter Luft zu bekommen, bei vielen Menschen Angst bis hin zur Panik aus. Wer beim Ausatmen ein wenig die Lippen einzieht, kann das Problem ebenso abmindern, wie durch bewusstes ruhiges und tiefes Atmen oder auch das gelegentliche Abnehmen des Mundschutzes, sofern dies erlaubt ist. Regelmäßige Pausen werden empfohlen.

Die Frage, ob sich unter oder in einer Atemschutzmaske zu viel CO2 sammelt, ist in nahezu allen Fällen mit „Nein“ zu beantworten. Wohlgemerkt: dass es nicht immer angenehm ist, eine FFP2 Maske im Gesicht zu tragen, leuchtet ein. Wissenschaftler haben jedoch herausgefunden, dass weder zu wenig Sauerstoff noch zu viel CO2 eingeatmet wird. Im Internet kursieren vielfach Verweise auf eine Studie aus dem Jahr 2005, die zwar eine leicht erhöhte CO2-Konzentration gegenüber der normalen Atemluft dokumentiert, jedoch keinerlei gesundheitliche Beeinträchtigung sieht. Wer eine handelsübliche FFP2 Maske oder einen OP Schutz trägt, ist ohnehin auf der sicheren Seite, denn die DIN EN149 Norm regelt ebenso den Atemwiderstand wie die Norm 14683 für den chirurgischen Bereich und sorgt dafür, dass die angebotenen Masken keine gesundheitliche Schädigungen nach sich ziehen.

Schützen Masken vor dem Coronavirus? Eindeutig ja, wobei zwischen einfachen OP Masken bzw. einer Mund-Nasen-Bedeckung und FFP2 oder gar FFP3 Masken zu unterscheiden ist. Die OP Masken reichen aus, um die Umgebung vor ausgeatmeten Aerosolen zu schützen. In der Folge gelangt das Coronavirus, sofern man selber infiziert ist, nicht in die umgebende Atemluft und der Schutz ist gewährleistet. Aus diesem Grund werden die OP Masken auch in der Öffentlichkeit vorgeschrieben. Einen Schritt weiter geht man mit einer FFP2 Maske, da diese aus deutlich mehr Schichten besteht. Der Vorteil: es ist auch ein Eigenschutz gegeben, denn es werden mindestens 95 Prozent der Partikel aus der Luft gefiltert, bevor diese eingeatmet wird. Ein 100-prozentiger Schutz ist daraus allerdings nicht abzuleiten und natürlich gilt trotz FFP2 Maske die AHA-Regel mit Abstand, Hygiene und Atemschutz.

Wenn es darum geht, dass die Trägerin oder der Träger gegen eine Infektion mit dem Coronavirus geschützt werden, empfiehlt sich eine FFP2 Maske oder FFP3 Maske. Wer sich für die Ausführung mit Ventil entscheidet, schützt allerdings ausschließlich sich selbst und nicht die Umgebung, weshalb diese Masken auch nicht allerorten zulässig sind. Die klassische FFP2 Maske hingegen, erfüllt beide Zwecke und ist sowohl beim Einsatz an der eigenen Person als auch im Kontext von Geschäften, dem öffentlichen Nahverkehr oder Behörden die beste Wahl. Die Schutzwirkung beträgt mindestens 95 Prozent, bei einer FFP3 Maske sogar mindestens 99 Prozent. Wenn darüber hinaus noch die Hygiene- und Abstandsregeln befolgt werden, ist man auf der sicheren Seite.

Die Haltbarkeit einer Atemschutzmaske richtet sich sowohl nach deren Typ als auch dem Hersteller. Im unbenutzten Zustand ist von mindestens zwei bis fünf Jahren auszugehen und wenn die Atemschutzmasken trocken aufbewahrt werden, sind diese zum Teil auch noch länger nutzbar. Nach der ersten Nutzung kommt es sehr stark auf die Hygiene an. Grundsätzlich gilt, dass OP Masken nach einmaligem Tragen in den Mülleimer gehören, während sich eine FFP2 Maske auch mehrfach tragen lässt. Ein Richtwert ist acht Stunden, die auch zusammenaddiert Zustandekommen können. Entscheidend sind allerdings die trockene Aufbewahrung und die Vermeidung einer Berührung der Innenseite mit den Händen. Des Weiteren empfiehlt sich die Nutzung eines Plastikbeutels als Aufbewahrung.

Der Preise einer FFP2 Maske variiert und lässt sich nicht pauschal angeben. Wir achten auf eine faire Kalkulation und stellen die Qualität in den Vordergrund. Gerade bei einem Produkt, das der eigenen Gesundheit und dem Schutz vor einer Erkrankung dient, sollte man nicht am falschen Ende sparen. Natürlich finden sich auf dem Markt nach wie vor Billigprodukte aus fernöstlicher Produktion, doch genügen diese oftmals nicht den in Deutschland geltenden Vorgaben hinsichtlich der Sicherheit. Wer „Made in Germany“ kauft, zahlt möglicherweise ein wenig mehr, ist allerdings dafür auf der sicheren Seite. Auch hier gilt, dass das Kaufen einer etwas größeren Menge automatisch zu einem günstigeren Einzelpreis führt.

FFP2 Masken werden mittlerweile an zahlreichen Standorten hergestellt. Wir achten allerdings darauf, ausschließlich in Deutschland zu fertigen und zudem nur Materialien aus einheimischer Produktion zu verwenden. Selbst die Zertifizierung ist im Fall unserer FFP2 Masken aus Deutschland und damit Teil unseres hohen qualitativen Anspruchs. Auf dem Markt finden sich in aller Regel Produkte aus China oder anderen asiatischen Ländern, bei denen die genaue Herkunft nur schwer zu bestimmen ist und es zudem zu qualitativen Schwankungen kommen kann. Wir werden daher unserer Verantwortung für das Wohl der Kundschaft gerecht und vermeiden entsprechende Importe, zumal wir über eigene Produktionskapazitäten verfügen.

„FFP2 Maske“ oder „FFP3 Maske“ sind mittlerweile Begriffe, die es in den alltäglichen Sprachgebrauch geschafft haben. Die Bedeutung dahinter stammt aus dem Englischen und steht für ein „filtering face piece“, also einen Gesichtsschutz mit integrierter Filterfunktion. In Europa wird diese Abkürzung für eine exakte Klassifizierung aufgegriffen und die Zahl hinter dem „FFP“ steht für den Grad der Schutzwirkung. FFP2 bietet mindestens 95-prozentigen Schutz, FFP3 liegt sogar bei einem Minimum von 99 Prozent. Zu vergleichen ist diese Klassifizierung mit der chinesischen KN95 oder der US-amerikanischen N95 Einstufung, wobei die Unterschiede im Detail liegen. Wer auf der sicheren Seite sein möchte, entscheidet sich für eine FFP2 Maske aus deutscher Herstellung.

Wer in Zeiten der COVID-19 Pandemie einen Mund- und Nasenschutz trägt, kann damit am öffentlichen Leben teilnehmen. In der Tat ist das Tragen einer entsprechenden Bedeckung seit März 2020 sowohl in Läden als auch im öffentlichen Nahverkehr und in vielen Behörden zwingend vorgeschrieben. Ob es sich hierbei um eine einfache OP Maske oder eine FFP2 Maske handelt, kann je nach Inzidenzwert und Bundesland variieren, doch ohne Maske geht es nicht. Zu beachten ist der korrekte Sitz, der sowohl den Mund als auch die Nase einschließt. Des Weiteren sollte eine Maske sauber sein und nicht zu häufig genutzt werden. Beim Auf- und Absetzen darf zudem nicht mit ungereinigten Händen der Innenbereich berührt werden.

Bewertungen

Bewertung auf Trustedshops
Read More

Schnelle Lieferung, sehr gute Kommunikation und gute Qualität der bestellten Produkte.
Das alles zu einem vernünftigen Preis. Macht weiter so !
Bewertung auf Trustedshops
Read More

Sehr gut strukturierter Shop, übersichtlich und nutzerfreundlich.
Bestellungen werden sofort verarbeitet und ausgeliefert.
Die Ware ist von sehr guter Qualität!
Bewertung auf Trustedshops
Read More

Sehr schnelle Lieferung (wie auf der Internetseite auch angegeben) und vernünftiger Preis, also gerne wieder.
Auf jeden Fall zu empfehlen!
Bewertung auf Trustedshops
Read More

Ich bin sehr angenehm betreut worden in der Abwicklung meines Kaufes.
Die Lieferzeit absolut zeitnah.
Vielen Dank.
Bewertung auf Trustedshops
Read More

Es war alles super von der Bestellung, Bearbeitung des Artikel und den schnellen Versand!
Die Zustellung war top, man könnte einen Tag wählen wo man Zuhause ist (DPD). sowas habe ich nicht bei DHL oder Hermes Versand!
Vielen Dank für diesen tollen Service.
Bewertung auf Trustedshops
Read More

Mega schnelle Lieferung und Abwicklung. Ware 1 a. Bezahlvorgang top in Ordnung.
Immer aktuelle Information zum Stand der Bestellung /Lieferung.
Previous
Next

Art.NR.:  425409

Mank GmbH hat 4,88 von 5 Sternen | 4769 Bewertungen auf ProvenExpert.com
Anonym